Dienstag, 7. Februar 2012

Ein Grund zur Freude :-)

Einmal jährlich lassen wir eine Blutuntersuchung mit großem Screening bei den Hunden machen, um sicherzustellen, dass wir mit der Ernährung (wir barfen) nix falsch machen und die Hunde nicht womöglich irgendwelche Mangelerscheinungen haben. Heute nun rief die weltbeste Tierärztin an und teilte mit, dass bei allen dreien alles super wäre, sie haben alle sehr gute Werte und keine Auffälligkeiten :-). Wenn das kein Grund zur Freude ist!! Nicht, dass ich es anders erwartet hätte *lach*, aber so eine Bestätigung von offizieller Stelle freut einen dann ja doch :-)).
Den Nachmittag haben wir mit einer sehr netten und lustigen neuen Bekanntschaft verbracht - danke liebe Pedi für Deinen Besuch und den lustigen Nachmittag - hat viel Spaß gemacht mit Dir und Deinen Hundis, da sollten wir mit der Wiederholung nicht allzulange warten... :-).
Fototechnisch gab's am Samstag einen Ausfall bei der Canon, ich habe mich geärgert, weil mir a) viele schöne Aufnahmen durch die Lappen gegangen sind bei einem schönen gemeinsamen Spaziergang mit einer sehr lieben Freundin (winke zu Anne ♥) und b)weil ich das schwere Ding die ganze Zeit umsonst mitschleppen mußte. Kaum zuhause und im warmen funzte sie dann wieder und seitdem auch bei Kälte wieder einwandfrei... Aber ich werde sie wohl mal einschicken, sicher ist sicher.
Ich freue mich über die Wahl eines meiner Bilder in die Galerie bei view.stern.de: und auch dass erneut eines meiner Bilder - für mich persönlich eines meiner Lieblingsbilder auf der Startseite dort erscheint :-). Das Foto ist vorgestern morgen entstanden, als ich bei Sonnenaufgang mit den Hunden losgezogen bin. Ich hätte davon gern ein Making-off gehabt, aber ich war allein, also gibt's keins.

Stellt es Euch ungefähr so vor:
Aufgrund der Kälte war ich angezogen nach dem Zwiebelprinzip und fühlte mich so beweglich wie ein Michelinmännchen (und sah mit Sicherheit auch so aus). Da auf der Wiese, auf der ich fotografieren wollte, (leider) 4 Rehe leben (nichts gegen Rehe, aber können die nicht im Wald wohnen bei ihren Kollegen??), mußte Maex der alte Schlawiner an der Schleppleine laufen. Die habe ich also per Bauchgurt an mir befestigt, damit ich die Hände frei habe. Cross over natürlich 2 weitere Leinen für Paul und Balu, die ich eigentlich nie brauche, aber frau sorgt eben vor... In der linken Tasche den dicken Leckerliebeutel, die Gage muß ja schließlich stimmen ;-). In der rechten Tasche die fette Packung Taschentücher, weil ja bei diesen Temperaturen ständig die Nase läuft. Und last but not least die Canon mit der 300er Tüte in der Hand und - falls die mich wieder im Stich läßt - die Nikon mit Tele im Rucksack auf dem Rücken.
Und dann geht's los - Hunde positionieren - BLEIB!! - selbst zurück auf Position in Bauchlage, anvisieren und... Hund steht auf und kommt.... *arghh*. Also wieder hochrappeln, Hund zurückbringen, nett ansäuseln, die anderen loben, weil sie noch sitzen, alles wieder hübsch wie vorher drapieren, wieder zurück, in Bauchlage... anvisieren, guck mal hihiiiiier, quietsch etc. pp. -- alle gucken, knipsen, fertig. OK - alle kommen, Leckerlierunde ausgeben, Sabber von der Jacke wischen, hochrappeln - weiter zur nächsten Location, dabei die Nase putzen, warten dass die Brille nicht mehr beschlagen ist, vom vielen atmen, dabei nicht über die Schleppleine von Maex fallen... gucken, wie das Licht wird, wo ist die Sonne, aufpassen, dass sich keiner der Hunde nicht in Gänsesch... wälzt... and so on... Und da soll mal einer sagen, es wäre kalt draußen - mir wird bei sowas immer pottenwarm ;-). Und es macht Spaß, vor allem, wenn ich dann zuhause die Bilder anschaue und mich über dieses traumhafte Morgenlicht freuen kann - dann hat sich der Einsatz und auch die Schmerzen, die sich leider jedesmal in meinen Knien bemerkbar machen, wieder gelohnt :-)).
Hier ein paar Bilder meines morgendlichen Einsatzes, ich hoffe, sie gefallen Euch auch :-)


Bis bald - laßt es ruhig angehen!

Annett und die Jungs











Kommentare:

  1. Und wie sie mir gefallen :D Das Licht ist ein Traum, also hat sich der ganze Stress mehr als gelohnt ;)
    Ich freu mich ja auch sehr mit Dir, dass die Blutwerte der Jungs super sind und ich finde auch, dass barfen einfach das Beste ist, was man machen kann, diese ganze unnötige Zeugs in den Läden ist ja so gut wie alles nur Müll, natürlich ist es nicht so "gemütlich" wie Dosenfutter und sowas, aber dafür lohnt es sich sehr und wenn man sein Tier liebt dann macht man das auch, das blöde ist natürlich, wenn man selbst aber gerade auf dem Weg des Vegatarismus ist, was eben bei mir der Fall ist, und ich mach mir jetzt schon gedanken, wie ich das später mal mit meinen Doggies hinbekommen soll, man steckt ja schon ziemlich im Zwiespalt..

    Meine Canon hat übrigens da vorne bei der Linse eine Delle, so bissl unterhalb davon, ich hab keine Ahnung wie die da hin gekommen ist, aber sie stört mich schon etwas, unter stabil verstehe ich ja dann doch etwas anders, ich mein ich hab ja nicht mit irgendeinem spitzen Gegenstand da rein gestochen und pass auch sonst immer sehr auf, damit nix passiert, bestimmt würde nix passieren wenn ich nicht so pingelig wäre, was diese Sache angeht..

    PS: Ich finde diese Sache mit dem Voting in der fc ein bissl kompliziert, kann es sein, dass es erst ab 18 erlaubt ist, ein "Urteil" abzugeben ? Ich hätte nämlich sonst schon läääännngst ein Pro für deine Bilder abgegeben, also nur das Du´s weißt. :))

    Knutscha an die 3 Schnukies <3
    Liebe Grüße,
    Eure Eylem :)

    AntwortenLöschen
  2. *lach* na mit so viel Einsatz muss einem zwangsläufig warm werden.

    2 Kameras und das 300er ... das wiegt schon was. Wer braucht schon ein Fitnesstudio, wenn er seine Ausrüstung mit rumschleifen muss ;-)

    Aber deine Anstrengungen haben sich in der Tat gelohnt. Es sind wunderbare Bilder mit einer tollen Lichtstimmung entstanden !

    AntwortenLöschen