Montag, 9. Januar 2012

Träume...

Zu gern wüßte ich manchmal, was die Hunde träumen... Gerade eben passiert - der Fernseher läuft, ich liege entspannt auf dem Sofa mit dem Laptop vor der Nase, Reinhard relaxt in seinem Sessel, Balu und Maex liegen ebenfalls auf dem Sofa und schlafen, Paul schlummert friedlich auf dem Boden.Plötzlich beginnt Balu dermaßen an zu weinen und zu jaulen, dass es mir durch Mark und Bein geht. Wir schauen uns an, schauen ihn an und stellen fest, dass er tief und fest schläft und dabei herzzerreißend weint. Der arme Kerl, ich habe ihn natürlich geweckt, er kam aus einer anderen Welt, schaute mich verschlafen an und genoß sichtlich meine beruhigenden Worte und Streicheleinheiten :-). Gibt es auch bei Hunden Albträume? Es scheint so...


Meinen Abend habe ich mit dem Umbauen und Umgestalten dieses Blog's verbracht, gar nicht so einfach, diese "Blog-Technik" - mit meiner HP komme ich besser klar ;-).

Und sonst so? Tja, sonst gehen mir mal wieder viele Ideen und Gedanken durch den Kopf, mal sehen, wie, wann und ob überhaupt ich das alles so realisiert kriege - aber besser zuviele Pläne und Ideen als gar keine *lach*

Außerdem haben Reinhard und ich seit heute den festen Vorsatz, den Zeiger unserer Waage wieder nach links wandern zu lassen, was - der kluge Leser hat's sofort begriffen - Diät, abnehmen und Verzicht bedeutet... Schauen wir mal - so kann es jedenfalls nicht weitergehen... Durch meine starke Arthrose in meinen Knien leide ich extrem unter zuviel Gewicht, mittlerweile sind die Schmerzen teilweise wirklich fast unerträglich. Natürlich ist das rumkrabbeln auf dem Boden beim fotografieren gerade jetzt in der kalten Jahreszeit nicht gerade die beste Idee um die Schmerzen zu reduzieren, aber was soll's... :-) Hoffen wir mal auf besseres Wetter, das wär ja schon mal was!!


Bis zum nächsten Mal!
Annett und die Jungs

Kommentare:

  1. Das habe ich mich auch schon oft gefragt, wenn sie im Schlaf leise knurren oder zappeln. aber wir werden es wohl nie erfahren.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für die prompte Reaktion Annett ... jetzt kann ich hier auch meinen Senf dazu geben *ggg*

    Einen recht intensiven Traum hatte unser Yuri Sonntagnachmittag, als er es sich unter meiner Decke auf dem Sofa bequem gemacht hatte.

    Da wurde nach Katzenmanier gebrummt und geheult im Schlaf.

    Allerdings klang es eher so, als würde ER da gerade den großer Macker markieren im Schlaf und so habe ich ihn im Traum belassen, denn eigentlich ist er derjenige, der bei uns in der Gruppe am Wenigsten zu sagen hat ;-)

    Gewicht und Gesundheit ... ja, daran arbeiten die Fröhlichs auch gerade. Ich habe nämlich seit Wochen plötzlich auftretende Knieprobleme im rechten Knie *grummel*

    Ich wäre für "Essen können was man will, trotzdem nicht zunehmen und immer bei bester Gesundheit sein" ... wer ist dafür ?

    AntwortenLöschen